Powered by Blogger.

Outfit: Dirndl - Jeanstrend



Nächste Woche geht sie wieder los, die Wies´n. Und jedes Jahr stehe ich vor dem gleichen Problem, welches Dirndl soll es dieses Jahr werden. Ja ich weiß, ich komme ja garnicht aus München, und auch dieses Jahr bin ich leider nicht auf der Theresienwiese. Doch auch bei uns im Rheinland feiert man mittlerweile ausgiebig das Oktoberfest. Jedes Jahr feiere ich trotzdem in einem Festzelt mit einem Maß Bier in der Hand. Und jedes Jahr soll es ein neues, schönes Dirndl sein. Denn darin fühle ich mich einfach pudelwohl. Ich finde es tatsächlich schade, dass ich diese wunderschönen Trachten nicht öfter tragen kann. Ja klar, im Rheinland gibt es ja noch Karneval, doch dafür sind mir meine Dirndl dann doch zu schade.
 
Dieses Jahr sollte es mal etwas anderes sein, und so wurde es ein Jeans-Dirndl. Jeans geht ja immer, warum also Jeans mal nicht als Dirndl tragen. Das Dirndl ist mit einem Stretchanteil versehen und an den Seiten gerafft, so dass es sich wirklich perfekt an jeden Körper anpasst. Es hat eine Midi-Länge, für mich genau richtig. Zu kurze Dirndl mag ich nicht, ich finde es am schönsten, wenn der Saum noch die Knie umspielt. Ebenfalls finde ich lange Dirndl auch nicht so schön. Meiner Meinung nach lassen sie gerade kräftige Körper schnell klobig aussehen.
 
 
 
 
 
 

Besonders schön finde ich dieses Jahr, das ich endlich einmal richtige Trachtenschuhe passend zu meinem Dirndl habe. Sie sind doch schöner als normale Pumps, und vor allem, viel bequemer. Ich hatte am Anfang etwas Angst, das sich das kräftige Pink der Schürze und der schönen Details des Dirndls zu meinen roten Haaren beißen, doch ich finde es passt trotzdem sehr schön zusammen.
 
 


 

Und sollte es am Abend etwas frisch werden, habe ich in diesem Jahr eine sehr schöne schlichte Trachtenjacke dabei. Sie hält wirklich wunderbar warm und sieht zu einem Dirndl natürlich viel besser aus als eine normale Strickjacke. Und eine schöne, schwere, Kette darf natürlich bei mir auch nicht fehlen. Diese Kette passt einfach mit ihren Farben perfekt zu dem Jeans-Dirndl. Manche bevorzugen schlichteren Schmuck, doch ich setze immer gerne auf eine große Statementkette.

 
  
 
 
Und hier gibt es noch einen kleinen Schleifenguide damit ihr auch wisst auf welcher Seite ihr eure Schleife binden solltet ;-)
 
Vorne in der Mitte: Jungfrau, ist die Schleife an der Schürze vorne mittig festgebunden will das Madl Ihre Jungfräulichkeit hervorheben.
Hinten in der Mitte: Witwe/Kellnerin, ist die Schleife mittig auf der Rückseite und die Dame keine Kellnerin, dann ist sie verwitwet.
 
Vorne rechts: in festen Händen, Finger weg vor Damen in Tracht, die ihre Schleife rechts tragen. Nimmt man es ganz genau, nur für verheiratete Frauen, aber immer häufiger nutzen dies auch vergebene und verlobte Madln sich vorm Mannsbild zu schützen.
 
Vorne links: noch zu haben, ist die Dirndl-Schleife auf der linken Seite der Schürze angebracht, darf Man(n) davon ausgehen, dass jedes Kompliment gern gehört und erwünscht ist.


 Tragt ihr dieses Jahr auch eine Tracht? Wenn ja, zeigt mir doch ein Foto :-)
 
 
 :-*
 
Stephanie
 
 












Outfit: Sommerkleid

 
Der Sommer ist also doch noch gekommen. Nachdem es die letzten Wochen ja doch eher Mau aussah was Temperaturen jenseits der 30° betraf. Und jetzt? Jetzt ist jede Bewegung zu viel. Also muss es klamottentechnisch auch eher locker-leicht zugehen. Da kam mir das neue Trend Thema "Cool Pastell" gerade recht, denn dort habe ich ein süßes Kleid gefunden in welches ich mich direkt verliebt habe. Dank Sheego durfte ich mir ein tolles Sommeroutfit aussuchen und das Kleid war natürlich direkt dabei. Es ist schön luftig und perfekt für einen heißen Sommertag. Da es aber Abends mittlerweile schon kühler wird, durfte eine Jeansjacke natürlich auch nicht fehlen.
 
 
 
 
 
 
 









Heute gibt es sogar eine Premiere auf dem Blog. Das ist das erste Outfit auf welchem ich Sneakers trage. Früher habe ich Sneakers nie getragen, mittlerweile sind vier oder fünf Paar in meinen Schuhschrank gewandert. Für den Alltag im Büro oder für einen Stadtbummel eignen sie sich ja nunmal doch hervorragend. Und diese hier von Reebook sind wirklich wunderschönen mit ihrer metallicsilbernen Farbe.
 
Und ja ich weiß, ich habe kräftige Beine, aber was soll ich denn machen? Es ist nunmal warm. Deswegen schämt euch nicht für eure Beine, oder Arme, oder sonstwas, sondern zieht Kleider und kurze Hosen bei diesen Temperaturen an. Denn die Beine verschwinden ja nunmal nicht wenn ihr sie in lange Hosen steckt, oder?



 :-*

Stephanie






Outfit: #staysoulfully Faltenrock + Pailletten


Ihr habt bestimmt auch schon auf einigen anderen Blogs diesen Rock sehen können. Denn Otto hat derzeit mit uns Bloggern eine Aktion gestartet unter dem Motto "Sei echt. #staysoulfully". Dazu haben wir einen cremefarbenen Faltenrock zugeschickt bekommen mit der Aufgabe, diesen in ein Outfit zu integrieren. Und was würde für mich zu diesem Motto besser passen, als den Rock mit ein bisschen Glitzer und blingbling zu kombinieren. Nicht umsonst habe ich diesen Blognamen damals gewählt, ich liebe Pailletten, auch im Sommer. Ich bin sehr gespannt, wie meine Bloggerkolleginnen diesen Rock gestylt haben. Schaut doch bei Instagram unter #staysoulfully vorbei, dort werdet ihr die anderen Styles finden.

Oberteil: H&M | Rock*: Otto | Schuhe: JustFab | Uhr: Fossil






 


 



Sorry für die Bilderflut, aber dies ist mein Lieblingslook bis jetzt in diesem Jahr und ich konnte mich einfach nicht entscheiden. Ich hoffe euch gefällt das Outfit genauso gut wie mir.

:-*

Stephanie